Gemeindebrief Dezember 2020

 

 

Jahreslosung 2021

»Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!«

(Lukas 6:36)

 

 

Liebe Gemeindeglieder,

liebe Leserinnen und Leser unseres Gemeindebriefes,

die »Gute Botschaft« in eher bösen Zeiten vorweg: Weihnachten findet statt!

(inklusive zu gegebener Zeit verantwortlich gestalteter Gottesdienste) Auch

im immer noch ‚Corona-Jahr‘ 2020 nach Christi Geburt werden wir das Kommen

Gottes in die Welt feierlich begehen; sicherlich diesmal ganz anders als wir das

gewohnt sind und uns erträumen – aber damit vielleicht näher dran am Original

in begrenzten Räumen und überschaubaren Gruppen. Es kommt darauf an, dass

diese Botschaft in unseren Herzen ankommt und dass wir das alte Jahr unter

dem gebotenen Abstand zu einem versöhnlichen Ende bringen und das neue

Jahr des Herrn 2021 mit dem angebotenen Vertrauen hoffnungsvoll angehen. So

heißt es in der Losung für das neue Jahr von Jesus Christus: »Seid barmherzig,

wie auch euer Vater barmherzig ist!«. Die Orientierung an diesem grundsätzlich

positiven Wesenszug Gottes sollte uns auch in eher unbarmherzig

erscheinenden Zeiten nicht abhanden kommen. In diesem Sinne wünschen wir

vom Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hordorf-

Essehof-Wendhausen allen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit sowie

einen guten Übergang von dem alten in das neue Kirchen- und Kalenderjahr:

Achtet auch weiterhin aufeinander und bleibt allesamt miteinander behütet!

Ihre Pfarrer Lothar Voges und Siegfried H. Neumeier

 

Gottesdiensttermine für die Vor- und Weihnachtszeit finden Sie hier.

 

Freiwilliges Kirchgeld 2020

 

Wie in jedem Jahr ist diesem Gemeindebrief ein Überweisungsträger beigefügt, wodurch Sie ein freiwilliges Kirchgeld für unsere Kirchengemeinde überweisen können. Wie in vorhergehenden Jahren können Sie als Verwendungszweck

entweder »Eigene Gemeinde« oder »Weltmission« angeben.

Für die Kirche in Hordorf sammeln wir Spenden für die Anschaffung eines neuen Geräteschuppens zur Unterbringung verschiedener Gerätschaften für das Außengelände wie z.B. des neuen Rasenmähers. In Wendhausen möchten wir in den Ausbau der Technik für die Live-Übertragung der Gottesdienste investieren. Bislang fehlt eine Internetverbindung zur Pfarrscheune oder in das Pfarrhaus. Auch sind die erforderlichen Kameras bislang nur ausgeliehen.

Ihre Spende unter dem Stichwort »Eigene Gemeinde« hilft, diese angestrebten Projekte zu finanzieren.

Die Spenden, die Sie unter dem Stichwort »Weltmission« überweisen, wollen wir verwenden für unterschiedliche Bedürfnisse unserer befreundeten Partnergemeinden etwa in Myanmar und Bethlehem im Westjordanland. Auch unterstützen wir damit verfolgte Christen, um die sich die Organisation »Open Doors« kümmert.